Überweisungsformular herunterladen
Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
hier erhalten Sie Informationen zur anstehenden Behandlung für überwiesene Patienten:

Zum Konzept
Auch die deutschen Zahnärzte/-innen spezialisieren sich und holen eine Entwicklung nach, welche im Ausland bereits häufig schon etabliert ist.
Überweisungen zwischen Zahnärzten waren in Deutschland (mit Ausnahme der Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie und der Kieferorthopädie) noch nicht die Regel. Jedoch etabliert sich in einigen Regionen bereits eine Überweisungskultur.
„Spezialisten“ für Implantologie, Parodontologie, Kinder-, Alterszahnheilkunde, u.a. sowie für Endodontie bieten eine Fachpraxisbehandlung, ähnlich dem ärztlichen Vorbild. .

Ziel
Ziel ist es Ihnen, für Ihre Gesundheit, eine bestmögliche Zahnheilkunde anzubieten.

Eine optimale Zusammenarbeit von Zahnärzten und Ärzten mit unterschiedlicher Fachausrichtung ist hierzu der Schlüssel, um innerhalb des medizinisch möglichen Sie optimal zu behandeln:

Therapiespektrum
  • Die mikroskopgestützte Wurzelkanalbehandlung.
  • Alternative zu Wurzelspitzenresektionen durch:
    • Die Erneuerung (Revision) bereits vorhandener Wurzelkanalbehandlungen, bei denen Probleme aufgetreten sind.
    • Die Erneuerung (Revision) nicht ausreichender, vorhandener Wurzelkanalbehandlungen.
    • Die Erneuerung (Revision) bereits vorhandener Wurzelbehandlungen, bei denen Probleme aufgetreten sind und die bereits reseziert/operiert sind.
  • Entfernen frakturierter Wurzelkanalinstrumente.
  • Deckung von Perforationen.
  • Behandlung von Wurzelresorptionen.
  • Behandlung weit offener Wurzelspitzen (Apexifikationsbehandlungen (direkt und indirekt)).
  • Wurzelstiftentfernungen.
  • Orthograde Vorbehandlung vor Wurzelspitzenresektion.
  • Endochirurgische Behandlungen (selten erforderlich, nur nach vorangegangener eigener Revision, Sonderfälle ausgenommen):
    • Wurzelspitzenresektion und retrograde Revision.
    • Apicale Kürettage.
  • Adhäsiv im Wurzelkanal verankerte postendodontische Compositefüllungen oder Glasfaserstifte.
  • Dentale Traumatologie (Behandlung nach Unfällen).
  • Milchzahnendodontie
  • Sportmundschutz, individuell.

Alle Behandlungen zu 100% unter dem Operationsmikroskop und Kofferdam!

Pünktlichkeit
Durch eine möglichst genaue Planung des Zeitbedarfes für Ihre Behandlung bemühen wir uns darum, dass Sie bei uns nicht lange warten müssen. In der für Sie eingeplanten Zeit sind wir ausschließlich für Sie da. Deshalb bitten wir Sie ebenso pünktlich zu sein.

Manchmal ist aber eine Behandlung schwieriger als erwartet. Hierdurch können Wartezeiten entstehen, da wir bei jedem Patienten unser Bestes geben und nicht zu einem Kompromiss in der Behandlungsqualität bereit sind. Ferner können Wartezeiten durch die Behandlung von Schmerzfällen entstehen.
Für diese seltenen Fälle bitten wir um Ihr Verständnis!

Behandlungsdauer
Für große Backenzähne dauert die Behandlung meist bis zu ca. 4 Stunden, verteilt auf meist 3 Behandlungssitzungen, zzgl. Aufklärungsgespräch.


Kosten
Die Berechnung der individuell benötigten Zeit für die bestmögliche, optimale Behandlung, mit, im Vergleich zur Vergangenheit, wesentlich besseren Prognose erfolgt auf privater Basis nach der gültigen Gebührenordnung für Zahnärzte/Ärzte in der jeweils gültigen Fassung. Die meisten Kosten sind durch die privaten Krankenversicherungen und/oder Beihilfestellen getragen. In manchen Fällen trägt die gesetzliche Krankenversicherung ein Teil der Kosten.

Die Behandlung ist insgesamt preisgünstiger als eine Implantation.

Behandlungsunterlagen
Bei überwiesenen Patienten wird die Behandlung mit dem Hauszahnarzt abgestimmt, sofern dieser dies wünscht.
Termine einer dort laufenden Behandlung werden nach Möglichkeit berücksichtigt.

Röntgenbilder, die Sie vom Hauszahnarzt erhalten haben, geben Sie bitte möglichst einige Tage vor Beginn der Behandlung ab. Diese werden digitalisiert und ausgewertet. Sie erhalten für alle Behandlungen einen Heil- und Kostenplan. Diesen geben Sie bitte ebenso vor Behandlungsbeginn zurück.

Nach Behandlungsabschluss erhält Ihr(e) überweisende(r) Zahnärztin/-arzt einen Arztbrief mit allen Unterlagen (incl. Röntgenduplikataufnahmen) für die weitere Behandlung. Zur Verfügung gestellte Röntgenaufnahmen geben wir unaufgefordert nach Behandlungsabschluss an den/die Überweiser/-in zurück.

Nachsorge / Recall
Nach 6, 12, 24 und 48 Monaten werden Sie, so wie es die Richtlinien der European Society of Endodontology (ESE) vorsehen, nachuntersucht. Hierzu wird mein Team Sie anrufen oder anschreiben. Es werden dann auch Röntgenkontrollaufnahmen gefertigt. Ihr Hauszahnarzt wird im Falle von Besonderheiten informiert. Die regelmäßigen Früherkennungsuntersuchungen und alle weiteren Behandlungen führt weiterhin Ihr/e Hauszaharzt/-ärztin aus.